Schlagwort-Archive: Radio Eins

Jünger werden durch Babyblut?

Wir stellen euch heute wieder einen spannenden Podcast vom Radiosender Radio Eins vor. In dem Podcast erzählt euch der Wissenschaftler Dr. Mark Benecke mehr über eine Verjüngungsmethode mithilfe des Nabelschnurblutes von Babys.

Babyfoto von Carlo Navarro auf Unsplash

Zunächst aber: Wer ist Dr. Mark Benecke?

Dr. Mark Benecke (*26. August 1970 in Rosenheim) ist ein deutscher Politiker, Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie. Dr. Benecke befasst sich in einem wöchentlichen Beitrag auf dem Berliner und Brandenburger Radiosender Radio Eins mit außergewöhnlichen Forschungen und erklärt diese dem Hörer auf eine verständliche Art und Weise.

In dem Podcast erklärt Dr. Benecke an welchen „blutigen“ Verjungungsmethoden momentan geforscht wird und warum man dafür Babys braucht.

Klickt einfach auf das Bild, um den kostenlosen Beitrag zu hören.

Screenshot von https://www.radioeins.de/archiv/podcast/die_profis_benecke.htm/page=0.html

Quellen:

Wird Dracula real? Menschenblut trinkende Fledermäuse entdeckt!

Es ist wieder an der Zeit, euch einen wundervollen Podcast zu präsentieren. In dem Podcast erzählt euch der Wissenschaftler Dr. Mark Benecke mehr über Menschenblut trinkende Fledermäuse.

Wer ist Dr. Mark Benecke?

Dr. Mark Benecke (*26. August 1970 in Rosenheim) ist ein deutscher Politiker, Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie. Dr. Benecke befasst sich in einem wöchentlichen Beitrag auf dem Berliner und Brandenburger Radiosender Radio Eins mit außergewöhnlichen Forschungen und erklärt diese dem Hörer auf eine verständliche Art und Weise.

In dem sechsminütigen Podcast, welchen wir euch heute vorstellen, geht es darum, dass ein Forscherteam in Brasilien eine Fledermaus entdeckt hat, die wirklich Menschenblut trinkt.

Ernährung der Fledemäuse

Die meisten Fledermausarten ernähren sich jedoch von Insekten, die sie teilweise im Flug erbeuten. Größere Arten fressen auch kleinere Säugetiere wie Nagetiere und andere Fledermäuse, kleinere Zugvögelarten, Frösche und Fische. In den Tropen und Subtropen existieren viele vegetarisch lebende Arten, die Früchte fressen oder Nektar trinken. Aber es  gibt auch drei Arten, der sogenannten Vampirfledermäuse, die sich nur von Blut anderer (Tiere) ernähren.

Vampirfledermäuse sind die einzigen Säugetiere, deren Ernährung ausschließlich auf Blut basiert. Die drei Arten heißen „Gemeine Vampirfledermaus“, „Weißflügelvampir“ und „Kammzahnvampir“. Bei der Gemeinen Vampirfledermaus dienen Säugetiere als „blutspendende“ Beute; Weißflügelvampire bevorzugen Vogelblut, können sich jedoch auch von dem der Säugetiere ernähren, der Kammzahnvampir nutzte nach bisherigen Kenntnissen ausschließlich Vögel als Nahrungsquelle.

Der Kammzahnvampir – Foto aus Wikipedia CC BY-SA 4.0

Im Podcast erklärt Dr. Mark Benecke nun, wie Wissenschaftler herausgefunden haben, dass der Kammzahnvampir auch Menschenblut trinkt.

Wird Dracula also real?

Hört euch den kurzen kostenlosen Podcast an und erfahrt mehr. Klickt einfach auf das Bild unten und lasst euch in die Welt der skurilen Forschung entführen.

Radio Eins Podcast „Die Profis“

Radio Eins Podcast „Die Profis“ – Einfach auf das Bild klicken, um den Podcast zu hören

Quellen:

Dr. Mark Benecke über den Effekt von Horrorfilmen auf Blut

Dr. Mark Benecke (* 26. August 1970 in Rosenheim) ist ein deutscher Politiker, Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie. Er ist Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen der Partei „Die PARTEI“ und trat für sie als Kandidat an.

Dr. Benecke befasst sich in einem wöchentlichen Beitrag auf dem Berliner und Brandenburger Radiosender Radio Eins mit außergewöhnlichen Forschungen und erklärt diese dem Hörer auf eine verständliche Art und Weise.

Diesmal präsentieren wir euch wieder einen ganz spannenden Beitrag über Horrorfilme und was diese für einen Effekt auf unser Blut haben: Sie lassen es „erstarren“! Ihr glaubt es nicht? Dann hört selbst! Klickt auf das Radio Eins Logo und lasst euch in die Welt der skurilen Forschung entführen.

Radio Eins

Dr. Mark Benecke bei seiner Arbeit 2012

Dr. Mark Benecke bei seiner Arbeit 2012

Quellen:

Wann sterbe ich?

Das ist wahrscheinlich die grausamste und gruseligste Frage von allen. Oder? Oder macht es sogar Sinn sie zu fragen, weil ein jeder nach der Antwort sein restliches Leben besser und genussvoller Leben könnte? Vielleicht würde man auch schlechte Angewohnheiten ändern, wenn man wüsste, es könnte das Leben verlängern.

Der berühmte Kriminalbiologe und Skeptiker Dr. Mark Benecke hat sich dazu einen Online-Test von britischen Wissenschaftlern angeschaut, der angeblich die Sterbewahrscheinlichkeit in den nächsten fünf Jahren von Frauen und Männern mittleren Alters vorhersagen kann. In einem kurzen Interview erklärt Dr. Benecke, was es mit diesem Online-Test auf sich hat. Hört mehr im kostenlosen Podcast des Berliner Radiosenders radio eins – einfach auf das Bild klicken:
Podcast Benecke</a