Schlagwort-Archive: Deviantes Leipzig

Magische Schriften?

In unserer Gruseltour berichten wir von einer Spiritis- und Okkultismuswelle, die seit den 1850er Jahren Deutschland erfasste. Die damaligen Spiritisten und Okkultisten sind in einigen Ansichten und Gepflogenheiten sicherlich mit den heutigen Esoterikern zu vergleichen. In Leipzig blühte das okkulte Verlagswesen zu dieser Zeit richtig auf. Spiritistische, okkulte Bücher und Zeitschriften wurden veröffentlicht. Heute möchten wir euch eine dieser magische Schriften vorstellen. Diese titelt:

„Zentralblatt für Okkultismus

Monatszeitschrift zur Erforschung der gesamten Geheimwissenschaften“

In der Ausgabe der Monatszeitschrift, die wir euch an dieser Stelle zeigen, wurden beispielsweise Themen wie Wünschelruten, Zahlenmagie, jüdische Mystik oder die okkulte Kraft von Steinen und Metallen dargestellt und beschrieben. Diese Schriften wurden digitalisiert und sind offen für jeden zum Nachlesen auf der Homepage der Universität Freiburg.

Zentralblatt für Okkultismus Titel Zentralblatt für Okkultismus InhaltsverzeichnisQuellen:

Vegetarier, Okkultisten und „Geheimwissenschaften“ – Deviantes Leipzig

An dieser Stelle möchten wir euch ein ganz besonderes Buch vorstellen: „Deviantes Leipzig“ (deviant = abweichendes Verhalten). Es wurde in Zusammenarbeit mit dem religionswissenschaftlichen Institut der hiesigen Universität herausgegeben und ist in einem kleinen Leipziger Verlag erschienen. Dieses Buch zeigt euch ein Leipzig, wie ihr es so noch nicht kanntet. Es beschreibt die okkulte Szene in Leipzig um 1900 und was deren Sichtweisen u.a. auf Medizin, Ernährung und „geisterseherische Fähigkeiten“ waren.

Ich habe als Co-Autorin mitgewirkt und einen Artikel über Sexualmagie verfasst.
Die Artikel sind äußerst fesselnd und der ein oder andere mit einer Prise Schauer vermengt.

Das Buch könnt ihr direkt hier beim bookra-Verlag erwerben.

Deviantes Leipzig