Schlagwort-Archive: Apollo

Die Freimaurer in Leipzig – damals und heute

Leipzig hat eine lange Geschichte der Freimaurer, welche bis zum heutigen Tage anhält. 1736 gibt es den ersten Nachweis eines freimaurerischen Zusammenschlusses in Leipzig, von “sieben, im Auslande aufgenommenen Brüdern zu maurerischen Arbeiten”, also von damaligen Hugenotten. In den darauffolgenden Jahren kommt es zu vielen Gründungen von Freimaurerlogen, aber auch zu Zwangsschließungen durch die Nationalsozialisten, zu Zusammenschlüssen mit anderen Logen, zu Selbstauflösungen und wieder zu Gründungen… Heutzutage existieren noch vier Freimaurerlogen in Leipzig: „Minerva zu den drei Palmen“, „Apollo“, „Balduin zur Linde“, „Neue Werkstatt“ und der „Logenverein Vesta zum heiligen Feuer“. Davon nimmt nur die Freimaurerloge „Neue Werkstatt“ auch Frauen als Mitglieder auf. Diese Loge bietet in regelmäßigen Abständen kostenlose Gästeabende für Außenstehende an, bei denen man sich einen Eindruck vom Logenleben verschaffen kann.

Noch heute kann man versteckt in Leipzig Erinnerungen und Hinweise an die ehemaligen Freimauerlogen entdecken. So wie das Schild „Zum goldenen Schiff“. Das war die Haustafel eines ehemaligen Gasthofes, in dem vor über 200 Jahren Treffen von Freimaurern stattgefunden haben. Die Tafel befindet sich mitten im Zentrum, links neben dem Kaffeehaus „Zum Arabischen Coffe Baum“ (Kleine Fleischergasse 4 04109 Leipzig). Ihr könnt ja bei eurem nächsten Spaziergang durch die Innenstadt darauf achten…

Foto von Dr. Otto Werner Förster:goldenesschiff

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:

  • Dr. Otto Werner Förster, Freimaurer in Leipzig: Personen, Geschichte, Fakten, Essay, Taurus-Verlag Leipzig 1999 (ISBN-10: 3980566935 und ISBN-13: 978-3980566933)
  • www.minerva-zu-den-drei-palmen.de
  • www.freimaurerloge-apollo.de
  • www.freimaurerorden.org, www.neue-werkstatt.de
  • www.vesta-zum-heiligen-feuer.de