Sie kündigt den Tod des amtierenden Pfarrers an
– die weiße Frau von Leipzig!

Am 15. November 1591 wurde der damalige Pastor in Leipzig von einem calvinistisch gesinnten Pöbel an Menschen auf der Straße bedrängt, misshandelt und auf die Pleißenburg gebracht. Seine schwangere Frau musste dies mitansehen, woraufhin sie schwermutig wurde. Sie begann deswegen am 24. Januar 1592 Selbstmord, indem sie sich erhängte. Seitdem soll sie immer dann erscheinen, wenn der amtierende Pfarrer im Sterben liegt. Sie soll noch heute in den Häusern der ehemaligen Pfarrwohnung der St. Thomas Kirche in Leipzig umhergehen. Heutzutage befinden sich an dieser Stelle die Häuser der Burgstraße 1-5.

pic @Flickr by Brenda-Starr

pic @Flickr by Brenda-Starr